Trio con brio Copenhagen

Abonnementkonzert
12.05.2022 19:30
Konzerthaus Klagenfurt, Großer Saal
Werke von Peter Iljitsch Tschaikowsky, Sergei Prokofiev und Wolfgang Amadeus Mozart

Soo-Jin Hong, Violine
Soo-Kyung Hong, Cello
Jens Elvekjaer, Klavier

Tickets kaufen

Weiterführende Links

Das Trio entstand aus der Idee des Zusammenkommens von »musikalischen Paaren« – der beiden in Korea geborenen Schwestern Soo-Kyung Hong (Cello) und Soo-Jin Hong (Violine) mit Soo-Kyungs Ehemann, dem dänischen Pianisten Jens Elvekjaer. Sie erwarben sich schnell einen Ruf für ihre frische und zeitgenössische Herangehensweise an das Kernrepertoire. »Werke von Beethoven, Schubert und Brahms verwandeln sich in ihren Händen in die lebendige Musik von heute«, sagte Esben Tange vom dänischen Rundfunk. Sie gewinnen fast alle großen Wettbewerbe für Klaviertrio – darunter die ARD (München), Vittorio Gui (Florenz), den Trondheim-Wettbewerb (Norwegen), Kalichstein-Laredo-Robinson (USA), den Allianz-Preis (Deutschland) und den renommierten ›P2 Artists Prize‹ (Dänemark) – und sind regelmäßig an den weltweit führenden Veranstaltungsorten und Konzertreihen zu hören. Darunter Carnegie Hall, Lincoln Center, Wigmore Hall, Berlin Pierre Boulez-Saal, Concertgebouw, Elbphilharmonie Hamburg, Seoul Arts Centre, Louvre Paris und natürlich ihre geliebten ›Heimspielstätten‹, die Royal Library und die Tivoli Concert Hall in Kopenhagen.

Kartenbestellungen

Weitere Konzerte

26.05.2024 11:00
Konzerthaus Klagenfurt, Großer Saal
Werke von Astor Piazzolla, Carlos Guastavino, Marko Hatlak und Richard Galliano

Marko Hatlak &FUNtango

Hatlak uses a comical tone to tell stories about the pieces he heard and spices up some of th by singing. His unique, original interpretation of each individual piece, regardless of the style, evokes an otionally thorough and authentic experience in the audience.

Mehr erfahren

04.06.2024 19:30
Konzerthaus Klagenfurt, Mozart Saal
Werke von Adrien-François Servais, Carl Maria v. Weber, Jaques Offenbach, Johan Halvorsen, Joseph Haydn und Niccolò Paganini

Cello Duello

Zwei Celli auf einer Bühne – ein seltener Anblick ist das, und noch rarer ist das Repertoire für diese Besetzung.« Maja Ellmenreich, Deutschlandfunk

Mehr erfahren